Tübingen

Juku

塾 – Schule

Q-Shibari unterrichtet japanisch orientiertes fesseln und greift bei seinen Workshops und Unterrichtseinheiten auf ein Wissen von fast 30 Jahren Seilerfahrung zurück. In seinem Ryu vereinen sich verschiedene Fesseltechniken und Inspirationen seiner Vorbilder wie Steve Osada, Yukimura, Nawashi Kanna, Kinoko Hajime und Matthias Grimme – auch selbsterdachtes lässt er in seine Fesselungen mit einfließen. In seinen „Workshops/ Trainings“ versucht er jeden Teilnehmer mit seinem Wissen da abzuholen wo er gerade steht. Manchmal beginnend mit „das ist ein Seil“ manchmal beginnend mit „Jeder macht nun einmal den 2-Seil-TK wie er ihn kann“. Somit ist kein „Workshop/ Training“ wie der andere und man kann immer wieder neue Impulse sowie Fesselungen einfangen und mitnehmen.

Großraum Tübingen:

Im Moment entsteht das eigenen Dojo von Q-Shibari „Kizuna Juku“ in einem beschaulichem kleinen Dorf nahe Tübingen in Baden Württemberg – dort wird Q-Shibari in Kürze verschiedene Workshops und Privatunterricht nach seinem eigenen Ryu anbieten.